View Single Post
Old 09-25-2018, 09:31 AM   #23
Klinke
Human being with feelings
 
Klinke's Avatar
 
Join Date: Jul 2008
Location: Berlin / Germany
Posts: 758
Default

Quote:
Originally Posted by Dehenry View Post
Woran liegt diese Einschränkung bei den Encodern und was bedeutet "vernünftig"? Das wäre wirklich sehr schade, denn eigentlich sind die Encoder doch gerade dazu gemacht, kontinuierliche Parameteränderungen wie CoF zu steuern.
Ich habe keine Ahnung, wie gut die Auflösung beim X-Touch sind, die Original Mackie Control ist aber stark gerastert, ich glaube ich bekomme pro Umdrehung unter 20 Events, selbst bei einer Auflösung wie mit Midi mit nur 127 Schritten bräuchte ich also 6 Umdrehung. Da benutze ich doch lieber die Fader für kontinuierliche Parameter, der bietet mir sehr direkt 10bit Auflösung (1024 Stufen).

Quote:
Originally Posted by Dehenry View Post
Dann hätte ich noch ein paar weitere Fragen:
- Im Mapping Editor funktioniert "Learn" bei mir nicht. Wenn ich im Plugin Parameter ändere, werden sie nicht in den Editor übernommen. Muss man dazu noch etwas aktivieren?
- Die Clip Indicator LED funktioniert nicht.
- Gibt es eine Möglichkeit,den gewählten Modus (Pan/Surround, EQ, Send, Plugin) statt durch Blinken des Buttons durch die Helligkeit darzustellen? Ich weiß, dass das MC-Protokoll nur Blinken vorsieht, aber vielleicht kann der X-Touch das ja anders darstellen?
- Im Mapping Editor gibt es ein "Learn" Button, den musst Du scharf schalten.
- Geht die Clip Indicator LED nie, oder nur manchmal nicht. Ich schätze Behringer leitet die Anzeige von dem Level-Meter ab, und ich weiss, dass dieser manchmal nicht richtig gesetzt wird, z.B. bei Solos auf Gruppen.
- Das X-Touch eigene Protokoll ist sehr unterschiedlich zum MC-Protokoll, und es kann halt nur eins von beiden eingesetzt werden.

Zu dem "Nach dem Start von Reaper wird die X-Touch nicht von alleine erkannt. " Problem: Passiert garnichts, oder zeigen nur die Displays nicht den richtigen Inhalt?
Klinke is offline   Reply With Quote