View Single Post
Old 07-22-2019, 04:23 PM   #10
Jolu
Human being with feelings
 
Jolu's Avatar
 
Join Date: Feb 2010
Location: Germany
Posts: 538
Default

Quote:
Originally Posted by SanguineaProject View Post

Ich bin nur froh, dass ich anscheinend nicht der einzige bin, der notfalls einzelne Schnipsel rendert und sie dann als Audiodatei ins Projekt einkleistert.
Das machen bestimmt mehr als Du denkst. Bei vielen Spuren verwende ich oft auch sogenannte Stems in REAPER. Unter Stems versteht man eine Gruppe von Audio- oder MIDI-Spuren, auch Gruppenspuren oder Subgruppen genannt. Falls Dir dieses starke REAPER-Feature nichts sagt: Man packt in einen Ordner alle Audio und MIDI-Tracks die man rendern will und wählt mit Rechtsklick auf den Ordner, Track-Rendern bzw. Einfrieren und dann Stem-Tracks (Stereo) rendern (Originale stummschalten). Als Ergebnis wird ein Stereo-Mixdown mit allen Effekten und Einstellungen über dem Ordner-Track erzeugt, wobei alle Tracks und Items im Ordner für nachträgliche Änderungen erhalten bleiben. Ist das nicht geil? Die "Einfrieren"-Option unterscheidet sich von der Stem-Option dadurch, dass danach der Original-Track durch den berechneten Audio-Track ersetzt wird.

Für fortgeschrittene REAPER-Freunde gibt es sogenannte Subprojekte die dem vorangegangenen Prozedere die Krone aufsetzen. So kann man eine Subprojekt-Datei mit Einfügen wie ein normales Audio-Item in das Masterprojekt laden und zum Editieren mit einem Doppelklick öffnen. Man kann Subprojekte auch beliebig verschachteln. So entstehen neue Workflow-Optionen für Album-Mastering, Filmkomposition, Sounddesign, Drum-Editing und vieles mehr – einfach der digitale REAPER-Wahnsinn.

Quote:
Originally Posted by SanguineaProject View Post

...habt Ihr Euch Go2 und B.I.T. schonmal angesehen?
Ja, die Teile sind allererste Sahne – sehr beeindruckend und sehr günstig. Aber ehrlich gesagt kann ich die unglaublich und fast schon "erschlagenden" Möglichkeiten an Sounddesign allein am Blue 2 bis heute noch nicht völlig ausreizen – es sind einfach zu viel.

Gruß
Jolu
Jolu is offline   Reply With Quote