View Single Post
Old 07-20-2019, 11:23 PM   #9
SanguineaProject
Human being with feelings
 
SanguineaProject's Avatar
 
Join Date: Aug 2015
Posts: 100
Default

Moin zusammen,

bei Reaper gewöhnt man sich schnell an "Jammern auf hohem Niveau". :-)

Ich bin nur froh, dass ich anscheinend nicht der einzige bin, der notfalls einzelne Schnipsel rendert und sie dann als Audiodatei ins Projekt einkleistert.
Ich habe damit angefangen, als Kombis aus mehreren CPU-hungrigen Synths meinen alten Rechner an seine Grenze brachten (immer wieder gern genommen: Blue II, Albino, zwei oder drei Moogs von Arturia, fette Fläche von HG Fortune).
Ich habe - offen gesagt - nie verstanden, warum das Rendern unprofessionell sein soll: für mich beinhaltet es auch einen gewissen Zwang zu Disziplin, eben weil mit dem Rendern der Schnipsel "endgültig fertig" sein muss. Man gewöhnt sich damit manche Schlamperei oder Laxheit ab.

Aber eben weil es bei Reaper oftmals mehrere Wege zum Ziel gibt (und man manchmal den Wald vor lauter Bäumen einfach nicht sieht), fragt man sich auch, ob es nicht einen direkteren Weg gäbe. Und ruckzuck hat man sich in der Reaper-Doku festgefressen und ärgert sich (letztlich nur über die eigene Unwissenheit).

Nebenbei habe ich beim Schraubeln noch festgestellt, dass einige Haken in der globalen Parametrierung nicht richtig sitzen und das noch angepasst. Diese positiven Nebeneffekte hatte ich hier aber schon desöfteren. :-)
Aus diesem Forum geht man digital befriedeter heraus, als man reingekommen ist - daher immer wieder ein dickes "Danke sehr" an unsere Experten!

öhhhm fällt mir noch ein für diejenigen, die mit Rob Papens Synths arbeiten: habt Ihr Euch Go2 und B.I.T. schonmal angesehen? Imho gibt es da ne Menge Synth für einen fairen Preis. Gerade bei neuen Produkten ist der Subskriptionspreis, den sie oft anbieten, immer wieder interessant.
__________________
Gruß,
SP
SanguineaProject is offline   Reply With Quote