View Single Post
Old 08-02-2019, 10:59 PM   #13
SanguineaProject
Human being with feelings
 
SanguineaProject's Avatar
 
Join Date: Aug 2015
Posts: 100
Default

Moin,

ich bin noch nie in einem professionellen Studio gewesen und habe nur darüber gelesen (meist mit offenstehendem Mund). Streckenweise liest sich das wie Audio-Editing auf höchstem akademischen Niveau - auf zwei Reglerbewegungen kommen 5 Kilo ausgefeilteste Akustiktheorie. Ich beneide die Leute, die das draufhaben, wirklich. Vor deren Expertise kann ich nur den Hut ziehen.

Auf der anderen Seite will ich einfach nur Spaß mit meinem Equipment haben: andere fahren im Urlaub irgendwohin - ich bin glücklich, wenn ich Synths schrauben kann.
Ob das Ergebnis mehr oder minder professionell ist, ist zweitrangig, die Freude liegt im Tun.

Zurück: ein Studio ist einfach eine andere Liga. Dass da auf Zuruf auch "mal schnell" irgendwas geändert werden muss, dürfte wohl zum Job dazugehören.
Für mich war das Rendern (gern unter Beibehaltung der Midi-Spuren) immer auch ein gutes Mittel zur Selbstdisziplin. Es gibt dann einen Punkt, an dem man sich fragen muss "isses jetzt das, was ich will, oder nicht?" :-)
__________________
Gruß,
SP
SanguineaProject is offline   Reply With Quote