Old 10-05-2018, 02:02 AM   #1
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default Pfadeinstellungen bei Reaper (Win, Linux)

Hallo zusammen,

ich weiß jetzt nicht, ob ich mit dieser Frage hier richtig bin, denn sie hat nur bedingt etwas mit Reaper zu tun. Ich benutze zwei Notebooks und zwei unterschiedliche Betriebssysteme. Eines mit Windows Pro 10/64 und eines mit Ubuntu-Studio 18/10, 64. Mein Audiointerface (Soundcraft UI 24R) und beide Notebooks sind per Netzwerkkabel mit meinem Router (Fritzbox) verbunden. Ebenfalls am Router hängt eine Netzwerkfestplatte. Mich würde es interessieren, ob ich bei beiden Reaperversionen die Pfade für Projekte, Aufnahmen, ungespeicherte Aufnahmen usw. direkt der Netzwerkfestplatte zuweisen kann.
Momentan verwende ich bei der Linuxmaschine ein Steinberg UR44 USB Audiointerface, welches mir via Jack die Möglichkeit bietet, Aufnahmen mit 92kHz/24Bit zu erstellen. Meine Daten speichere ich lokal und transferiere sie dann mittels Filezilla auf die Netzwerkfestplatte.
Das UI24R ist ebenfalls per USB mit dem Windows Notebook verbunden. Das UI 24R hat eine maximale Abtastrate von 48kHz/24Bit. Ein Bandkollege verarbeitet meine Instrumentalaufnahmen mit 92kHz/24Bit auf seiner DAW. Für meine Zwecke reichen mir die Aufnahmen, die ich mittels UI 24R erstelle. Um nicht jedesmal meine ganzen Geräte und Instrumente umstecken zu müssen, würde ich gerne die Dateien von Linux und Windows auf einen zentralen Speicherplatz ablegen und sie dann auf dem jeweiligen Rechnern in angefangene Projekte mit einbauen. Wenn ich die Daten mit Filezilla auf meinen zentralen Speicherplatz geladen habe, kann ich oben genanntes problemlos machen. Ich würde aber gerne diesen Zwischenschritt (lokales speichern) wegfallen lassen. Gibt es da eine Möglichkeit? Besten Dank vorab für entsprechende Hilfe.

Gruß, Nobbi
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-05-2018, 04:30 PM   #2
VinodXAgent
Human being with feelings
 
Join Date: Nov 2013
Location: Hamburg
Posts: 748
Default

Was ist die Fragestellung?
Sieht Reaper die NAS nicht? Oder hast Du Sorgen, dass dein Netzwerk schlapp macht? Probier mal aus, würde mich auch interessieren. Aber andererseits müsste man sowieso ein Backup machen,oder .
Grüße aus Hamburg
VinodXAgent is offline   Reply With Quote
Old 10-05-2018, 11:59 PM   #3
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

"Gibt es da eine Möglichkeit?"... war die Frage auf das zuvor geschilderte Szenario..... Mir ist nicht klar, ob und wie Reaper auf die NAS zugreifen kann und welche Pfadangaben, z.B. "ftp://192.168.178.32.Reaper" in die entsprechenden Felder bei Reaper eingetragen werden müssen....
Aber so wie es aussieht, ist Dir das auch nicht bekannt, oder?
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-06-2018, 12:18 AM   #4
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 3,025
Default

Quote:
Originally Posted by nobbi View Post
Mir ist nicht klar, ob und wie Reaper auf die NAS zugreifen kann und welche Pfadangaben, z.B. "ftp://192.168.178.32.Reaper" in die entsprechenden Felder bei Reaper eingetragen werden müssen....
Normalerweise gibt es bei den Pfaden in den Einstellungen einen [Browse] Button, wo man einfach zum entsprechenden Ordner navigieren kann (wie z.B. bei den Load/Save Project Fenstern, etc.).

Infos wie man einen Netzlaufwerk-Ordner im entsprechenden Betriebssystem (Windows, macOS, Linux) einbinden kann, findet man im Netz.
Nur mal ein paar Links als Beispiel:
__________________
ReaLauncher
solger is offline   Reply With Quote
Old 10-06-2018, 03:56 AM   #5
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

Erstmal vielen Dank für den Tipp.... ich werde das heute Mittag gleich mal testen.... stimmt ja.... früher hatte ich die NAS auch auf diese Weise ins Netzwerk eingebunden.... irgendwann ist es bei mir in Vergessenheit geraten..... wahrscheinlich weil ich irgendwann nur noch mit Filezilla die Daten verschoben habe....

Gruß, Nobbi
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-06-2018, 05:57 AM   #6
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

Also....das war bis jetzt nicht zielführend....ich konnte zwar auf meinem Linuxrechner die Netzwerkverbindung mit der Netzwerkfestplatte herstellen und als Lesezeichen abspeichern, sodass ich mit einem Klick den Ordner öffnen konnte, jedoch führte die Eingabe des Verzeichnisnamens nicht dazu, dass Projekte bzw. ungespeicherte Projekte/Aufnahmen auf der NAS abgelegt wurden.
Möglicherweise funktioniert das mit Reaper nicht?
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-06-2018, 09:16 AM   #7
juedue
Human being with feelings
 
juedue's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Friesland
Posts: 157
Default

Ich kann unter WIN10/64 problemlos meine Festplatte, welche an einer Fritzbox hängt mit dem LOAD/SAVE Window von REAPER erreichen, Projekte darauf speichern und laden sowie direkt auf die Platte eine Aufnahme schreiben. Die Festplatte muss halt ordnungsgemäß in Win10 angemeldet sein und Zugriffsrechte müssen vorhanden sein. Vielleicht mal REAPER mit AdminRechten starten?
Zu Linux kann ich nichts sagen.

Gruß
Jürgen
__________________
Erst mit der Ruhe, dann mit ´nem Ruck
http://www.phöönix.de
juedue is offline   Reply With Quote
Old 10-06-2018, 12:15 PM   #8
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 3,025
Default

Quote:
Originally Posted by nobbi View Post
Also....das war bis jetzt nicht zielführend....ich konnte zwar auf meinem Linuxrechner die Netzwerkverbindung mit der Netzwerkfestplatte herstellen und als Lesezeichen abspeichern, sodass ich mit einem Klick den Ordner öffnen konnte, jedoch führte die Eingabe des Verzeichnisnamens nicht dazu, dass Projekte bzw. ungespeicherte Projekte/Aufnahmen auf der NAS abgelegt wurden.
Möglicherweise funktioniert das mit Reaper nicht?
Wie juedue schon angemerkt hat, ist das in erster Linie eher eine Frage der Ordner-Zugriffsrechte des Benutzers (z.B. hast du vielleicht derzeit keine Schreib-Rechte, sondern nur Lese-Rechte auf den Netzwerkordner).

Überprüf daher generell mal, ob mit anderen Anwendungen wie z.B. dem Datei-Explorer (von Windows/Linux) am verbundenen Netzlaufwerk neue Ordner/Dateien angelegt oder bearbeitet werden können.
Und da du nur den Linux Rechner erwähnt hast: funktioniert es am Windows Notebook?


EDIT:
Quote:
...Ebenfalls am Router hängt eine Netzwerkfestplatte...
Noch der Vollständigkeit halber: welche NAS bzw. Netzwerkfestplatte ist das in diesem Fall (wie lautet die Modellbezeichnung)?
__________________
ReaLauncher

Last edited by solger; 10-06-2018 at 01:29 PM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 10-07-2018, 12:42 AM   #9
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

Quote:
Originally Posted by juedue View Post
Ich kann unter WIN10/64 problemlos meine Festplatte, welche an einer Fritzbox hängt mit dem LOAD/SAVE Window von REAPER erreichen, Projekte darauf speichern und laden sowie direkt auf die Platte eine Aufnahme schreiben. Die Festplatte muss halt ordnungsgemäß in Win10 angemeldet sein und Zugriffsrechte müssen vorhanden sein. Vielleicht mal REAPER mit AdminRechten starten?
Zu Linux kann ich nichts sagen.

Gruß
Jürgen
Die "Windowsaktion" habe ich gestern nur noch halbherzig gestartet, weil mich die "Linuxgeschichte" schon so viel Zeit gekostet hat und ich irgendwann auch noch Musik machen wollte. Und die Bedienung von Windows ist mir auch nicht mehr so geläufig, wie das früher (vor etlichen Jahren) der Fall war. Auf die Schnelle ist es mir gestern nicht gelungen, die Netzwerkfestplatte im Dateiexplorer so zu öffnen, wie ich das mit Filezilla machen kann.
Und Reaper mit AdminRechten starten???? Keine Ahnung, wie das geht.


Quote:
Originally Posted by solger View Post
Wie juedue schon angemerkt hat, ist das in erster Linie eher eine Frage der Ordner-Zugriffsrechte des Benutzers (z.B. hast du vielleicht derzeit keine Schreib-Rechte, sondern nur Lese-Rechte auf den Netzwerkordner).

Überprüf daher generell mal, ob mit anderen Anwendungen wie z.B. dem Datei-Explorer (von Windows/Linux) am verbundenen Netzlaufwerk neue Ordner/Dateien angelegt oder bearbeitet werden können.
Und da du nur den Linux Rechner erwähnt hast: funktioniert es am Windows Notebook?


EDIT:

Noch der Vollständigkeit halber: welche NAS bzw. Netzwerkfestplatte ist das in diesem Fall (wie lautet die Modellbezeichnung)?
Also....Lese- und Schreibrechte müsste ich doch normalerweise haben, wenn ich im Dateiexplorer "Thunar" eine Verbindung zu der NAS (Medion NAS, 1TB, ca. fünf bis sechs Jahre alt) herstellen kann und diese Verbindung (als Lesezeichen abgespeichert) mit einem Mausklick öffnen und x-beliebige Dateien hochladen oder anschauen und den Ordnernamen ändern kann (Gegencheck mit WIN-Filezilla)

Bin jetzt schon mal sehr dankbar, dass man mir hier hilft.

Gruß, Nobbi
Attached Images
File Type: jpg NAS_1.jpg (30.9 KB, 15 views)
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-07-2018, 02:45 AM   #10
juedue
Human being with feelings
 
juedue's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Friesland
Posts: 157
Default

...Und Reaper mit AdminRechten starten???? Keine Ahnung, wie das geht....


Rechtsklick auf das REAPER-Icon, > "mehr" > "Als Administrator starten"
__________________
Erst mit der Ruhe, dann mit ´nem Ruck
http://www.phöönix.de
juedue is offline   Reply With Quote
Old 10-09-2018, 09:51 AM   #11
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

...so, mal kurz hier der Stand der Dinge: Nix geht in Sachen "Verbindung herstellen mit der NAS".... im Windows Explorer bekomme ich das Ding nicht mal angezeigt. Nur irgendeinen "Twonkyserver", der aber unter der IP 192.168.178.32:9000 zu finden ist.

Auch unter Linux ist alles beim alten..... die NAS ist im Dateiexplorer zu finden....die Pfadangabe in Reaper führt irgendwie ins Datennirvana...ich kann zwar ein Projekt ohne Fehlermeldung abspeichern, aber auf meiner NAS kommt nix an...

Irgendwer noch eine Idee?

Gruß, Nobbi
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-11-2018, 12:54 AM   #12
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default echt Schadeeee

....auf manchem Problemchen bleibt man hier wohl alleine sitzen....naja....dann versuche ich es, wie so oft, über "try and error"....
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-11-2018, 09:48 AM   #13
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 3,025
Default

Quote:
echt Schadeeee
....auf manchem Problemchen bleibt man hier wohl alleine sitzen....naja....dann versuche ich es, wie so oft, über "try and error"....
Bitte nicht vergessen, dass das hier hauptsächlich ein User-Forum ist. Es kann daher auch schon mal ein wenig länger dauern, bis man eine Rückmeldung bekommt


Quote:
Originally Posted by nobbi View Post
...so, mal kurz hier der Stand der Dinge: Nix geht in Sachen "Verbindung herstellen mit der NAS".... im Windows Explorer bekomme ich das Ding nicht mal angezeigt. Nur irgendeinen "Twonkyserver", der aber unter der IP 192.168.178.32:9000 zu finden ist.

Auch unter Linux ist alles beim alten..... die NAS ist im Dateiexplorer zu finden....die Pfadangabe in Reaper führt irgendwie ins Datennirvana...ich kann zwar ein Projekt ohne Fehlermeldung abspeichern, aber auf meiner NAS kommt nix an...

Irgendwer noch eine Idee?
Ist leider ein wenig schwierig hier konkretere Hinweise zu geben, ohne zu wissen, wie die bereits versuchten Schritte genau ausgesehen haben.

Kannst du daher bitte ein paar Screenshots posten (von den derzeitigen Einstellungen der Reaper-Pfade / den Einstellungen der Netzwerk-Ordner-Verbindung in den Dateiexplorern / wie die NAS im Dateiexplorer genau zu finden ist / usw.).
__________________
ReaLauncher

Last edited by solger; 10-11-2018 at 10:24 AM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 10-11-2018, 12:37 PM   #14
VinodXAgent
Human being with feelings
 
Join Date: Nov 2013
Location: Hamburg
Posts: 748
Default

Also deine NAS hat die IP 192.168.178.32 und hinter Port 9000 läuft ein Mediaserver (twongyserver). Wenn Du die IP in deinen Browser eingibst solltest Du auf die Konfigurationsseite der NAS kommen. Hast Du die Medion NAS Software installiert?
Vinod
VinodXAgent is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2018, 12:18 AM   #15
nobbi
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2018
Posts: 13
Default

Quote:
Originally Posted by solger View Post
Bitte nicht vergessen, dass das hier hauptsächlich ein User-Forum ist. Es kann daher auch schon mal ein wenig länger dauern, bis man eine Rückmeldung bekommt



Ist leider ein wenig schwierig hier konkretere Hinweise zu geben, ohne zu wissen, wie die bereits versuchten Schritte genau ausgesehen haben.

Kannst du daher bitte ein paar Screenshots posten (von den derzeitigen Einstellungen der Reaper-Pfade / den Einstellungen der Netzwerk-Ordner-Verbindung in den Dateiexplorern / wie die NAS im Dateiexplorer genau zu finden ist / usw.).
...erstmal Danke für die Antworten. Ich poste demnächst die Screenshots von beiden Systemen. Aktuell ist das Wetter so gut, dass ich noch ein Projekt (Fundament betonieren) im Außenbereich in Angriff nehmen will. Sobald dies geschehen ist, sitze ich wieder öfters an der Kiste.

Quote:
Originally Posted by VinodXAgent View Post
Also deine NAS hat die IP 192.168.178.32 und hinter Port 9000 läuft ein Mediaserver (twongyserver). Wenn Du die IP in deinen Browser eingibst solltest Du auf die Konfigurationsseite der NAS kommen. Hast Du die Medion NAS Software installiert?
Vinod

Nein, von Medion habe ich nichts installiert....muss mal schauen, woher ich die Software bekomme....die Original-CD zur NAS gibt es, soweit ich mich erinnere, nicht mehr.
nobbi is offline   Reply With Quote
Old 10-12-2018, 02:02 AM   #16
icke
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2013
Posts: 19
Default

Ich bin zwar nicht auf Win-10 unterwegs, aber die Funktion "Extras - Netzlaufwerk verbinden" müßte da doch auch noch im Windows-Explorer zu finden sein. Mit "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" hast Du künftig immer das Laufwerk wie eine lokale Festplatte mit LW-Buchstaben eingebunden und kannst in Reaper einen festen Pfad eintragen...

(Wenn Du auf beiden Rechnern denselben Pfad verwendest, laden meiner Erfahrung nach die Projekte in beiden Reapern [korrekter Plural?] problemlos - also ohne Fehlermeldungen zu nicht gefundenen Dateien etc.)

Gruß
M.

Last edited by icke; 10-12-2018 at 02:09 AM.
icke is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -7. The time now is 08:31 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions Inc.