Old 07-22-2020, 07:14 PM   #41
Mr. Data
Human being with feelings
 
Mr. Data's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Location
Posts: 5,381
Default

Hallo Hubsi,

bin nu auch wieder da (war nämlich auch wech).

Also, die Pan-Law-Sache kann schon etwas verzwickt sein.
Man hat ja, je nachdem wie man die Instrumente (oder Sänger oder wat auch immer) im Stereobild verteilt diese 'Law' anzupassen. Für dicht und opulent instrumentierte Werke bietet sich eine andere an, als für eine Aufnahme mit wenigen Instrumenten. Auch hängt die Wahl davon ab, wie breit das Stereobild sein soll und ob sich im Verlauf der Aufnahme Instrumente, Geräusche oder was auch immer, hin- und herbewegen sollen. Und nicht zuletzt (oder vielleicht heutzutage doch zuletzt) kann es auch auf Mono-Kompatibilität ankommen (wobei darauf eigentlich - selbst heute noch - immer geachtet werden sollte, eben wegen eventueller Bewegungen). Es kann z. B. sein, dass ein in stereo super klingender Mix mit einer Gesangsstimme in der Mitte, in mono total unausgewogen klingt, weil die Gesangsstimme alles andere dominiert. Da mit Pan-Laws zu arbeiten ist nur eine Möglichkeit, diese Gratwanderung zu meistern.

Was mich jetzt interessiert ist aber, ob Du den Multibandkompressor auch in Reaper einsetzen könntest, also ob er ein VST-Plugin ist oder ob er cubase-intern ist.

Im ersten Fall könntest Du ihn ja mit den Einstellungen, die Du auch in Cubase verwendest, in den Master hängen.
Im zweiten Fall könntest Du versuchen, den Multibandkompressor durch den in Reaper mitgelieferten Multibandkompressor ReaXcomp zu ersetzen und die Parameter aus Cubase manuell zu übertragen. Mag zwar umständlich sein, aber einmal gemacht, kannst Du die Einstellung ja abspeichern und jederzeit wieder aufrufen. ReaXcomp hat von Haus aus vier Bänder; die Anzahl der Bänder lässt sich aber beliebig nach oben schrauben, so dass in der Beziehung keine Probleme auftauchen sollten.

Aber, wie sieht es jetzt mit dem Screenshot des Reaper-Routings aus? ist das noch wichtig?


-Data
__________________
German Language Pack for REAPER? Get it here! ... Donate? Yeah!! | Are you nuts? | Maybe
Deutsche Sprachdatei für REAPER? Hier zu haben! ... Spenden? Klar! | Spinnst wohl!? | Vielleicht

Last edited by Mr. Data; 07-22-2020 at 08:32 PM.
Mr. Data is online now   Reply With Quote
Old 07-23-2020, 08:12 AM   #42
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 933
Default

Hallo,
ich war nicht weg.
Der Multibandkompressor von Cubase lässt sich so, wie alle anderen Plugins von Cubase nicht in andere DAWs nutzen.

Ist ja aber auch egal.
Ich frage mich, ob wir alle vom gleichen reden.

Hubsi mischt in Reaper und Mastert? dann mit Cubase, egal mit welchen VST.
Am Ende liegt eine Stereo-WAV-Datei vor, die offenbar auf jedem Gerät (Software) gut klingt, nur in Reaper nicht.

Das wäre ja die normale Ausgangssituation, für jedes Stereo-WAV-File.
Da ist es ja auch egal, womit der Ersteller sein File gemastert bzw. gemischt hat.

Dieses File kann auf verschiedener Hardware (Stereoanlage zu Hause, Autoradio etc.) anders und unterschiedlich klingen. (Abhängig von den Lautsprechern und Frequenzwege der entsprechenden Hardware.) Ich hoffe, ich habe das korrekt formuliert.

Wird das File nun auf dem PC abgespielt, z.B. mit dem Windowsplayer, oder einem anderen Softwareplayer, dann kann es auch dort unterschiedlich klingen, selbst wenn die gleichen Monitore (PC-lautsprecher) und das gleiche Audiointerface genutzt wird, weil diese Sofwareplayer auch unterschiedliche Frequenzgänge haben.

Aber:
Wenn man diese WAV-Datei in verschiedenen DAW abspielt, dann sollte es immer gleich klingen. Vorausgestetzt man hat die DAW richtig eingestellt. Dazu gehört natürlich auch Stereo und nicht eine DAW auf Mono.
Vorausgesetzt es befindet sich beim Abspielen keine VST (Eq, Kompressoren etc) in der DAW.
Da es sich um das gleiche Audiointerface und das gleiche Routing handeln muss (Es sind bei Stereo ja nur zwei Ausgänge vorhanden) muss es auch gleich klingen. Bei der Standardeinstellung (Stereo-Balence) ist Pan immer bei 100% (Am Ausgang).
Das gleiche gilt auch für den Track auf dem sich die WAV befinden müsste.

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 07-23-2020, 11:41 AM   #43
Mr. Data
Human being with feelings
 
Mr. Data's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Location
Posts: 5,381
Default

Hi Gerd,

habe Dein Posting gerade überflogen und glaube, Du hast das schon richtig verstanden.
Ich erinnere mich nur, dass Hubsi schrieb, dass seine in Reaper gerenderte Datei nur in Reaper sonderbar klingt; spielt er die selbe Datei aber mit einem anderen Player ab, klingt sie ok.

War doch so, oder?


-Data
__________________
German Language Pack for REAPER? Get it here! ... Donate? Yeah!! | Are you nuts? | Maybe
Deutsche Sprachdatei für REAPER? Hier zu haben! ... Spenden? Klar! | Spinnst wohl!? | Vielleicht
Mr. Data is online now   Reply With Quote
Old 07-24-2020, 04:57 AM   #44
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 933
Default

Hallo Data,
nein, soweit ich das mitbekommen habe, hat hubsi mit Cubase gerendert (wegen des Multibandkompressors).

Diese WAV klingt wohl überall gut, nur in Reaper nicht.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -7. The time now is 06:31 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.