Old 08-12-2017, 11:02 AM   #1
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default Routing Midinoten auf einzelne Tracks

hallo,
ich hab mal wieder eine Frage. Der Titel ist evtl etwas irreführend.
Ich hab schon die Videos bei Reaper durchsucht und auch auf YoutTube. Ich bin auch sicher, schon mal was gefunden zu haben.

Zur Sache.
Man kann ja eine komplette Drumspur in Midi mit pads bzw. Tastatur auf einem einzigen Track einspielen.
Das Problem dabei, man kann die einzelnen Instrumente des der Drums weder Mixen, noch mit unterschiedlichen Effekten belegen.

Nun meine Idee bzw. Vorhaben
Die einzelnen Noten auf einzelne Tracks verteilen und dort dann Mischen und mit Effekten versehen.
Man kann zwar einen Track nach Noten auf einzelne Tracks explodieren (nennt sich das, glaube ich) Aber das will ich auch nicht.

Wenn ich mich recht entsinne, wurde in dem Vedeo irgenwelche Rea- oder JS midi VST benutzt.

Hat das schon jemand gesehen und kann mir da weiterhelfen.

Danke schon mal.
Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-12-2017, 11:13 AM   #2
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Hi Gerd,
die Action dafür ist: Item: MIDI-Noten auf einzelne Items verteilen (ID #40920).

[EDIT] Ähm, sehe gerade, dass Du das nicht willst...
Quote:
Man kann zwar einen Track nach Noten auf einzelne Tracks explodieren (nennt sich das, glaube ich) Aber das will ich auch nicht.
Was willst Du denn genau?
Wenn Du das Audio mit Effekten usw. belegen willst, kannst Du doch die Audioausgänge Deines Drum-Vst auf extra Tracks routen?
Von welchem Video sprichst Du denn? Haste mal 'nen Link?

Gruß,
Peter
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme

Last edited by Pet; 08-12-2017 at 11:22 AM.
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-12-2017, 01:20 PM   #3
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 1,864
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Wenn ich mich recht entsinne, wurde in dem Vedeo irgenwelche Rea- oder JS midi VST benutzt.
Wenn die MIDI Noten in einem einzelnen MIDI Item für Kick, Snare, etc. jeweils auf eigene MIDI Kanäle verteilt sind, ist es sicher möglich z.B. mit MIDI Plugins diese MIDI Kanäle pro Receive-Track zu filtern (so dass z.B. auf Receive-Track 2 nur die Noten mit MIDI Kanal 2 durchkommen, usw. ). Ich glaube, dann müsstest du aber theoretisch bei allen Receive-Tracks das Drum-Plugin einfügen (da ansonsten nur die MIDI Noten zu den anderen Tracks gesendet werden) ...

Da ist in diesem Fall wahrscheinlich die von Pet angesprochene Lösung besser geeignet (falls vom Plugin unterstützt): im Drum-Plugin einzelne Audioausgänge pro Drum-Element zuweisen und diese auf separate Tracks routen.

Last edited by solger; 08-12-2017 at 02:01 PM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 08-12-2017, 01:24 PM   #4
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by Pet View Post
Wenn Du das Audio mit Effekten usw. belegen willst, kannst Du doch die Audioausgänge Deines Drum-Vst auf extra Tracks routen?
Von welchem Video sprichst Du denn? Haste mal 'nen Link?
hallo Peter,
wenn ich den link hätte, müsste ich hier nicht anfragen. Ich finde den blöden Link nicht mehr und habe mir das auch nicht gespeichert.

Was will ich genau:
Ich habe ein AKAI MPKmini (Neuerwerb). Da sind 8 Pads drauf und zwei Bänke, also 16 Pads.
Zu dem Akai wird eine Software mitgeliefert. "MPC essentials" heißt die.
Und mit der kann man nicht routen, die hat nur ein Ausgang.
Was aber nicht das Problem ist, da ich ohnehin meine drums lieber auf einem Track haben will. (zumindest den Großteil). Das hat einige Vorteile beim Bearbeiten, als wenn man mit einem Multitimbralinstrumen (z.B. Battery) mehrere Spuren routet.
In dem Video hat der nun mehrere Untertracks erzeugt und alles irgendwie so geroutet, dass auf den einzelnen Spuren nur bestimmte Töne ankommen (wie ein Gate, oder so. Reagate ist aber nicht für Midi, sondern für audio, das war es also nicht.
auf jeden Fall sah das ganze dann so aus, dass die Midinoten und das VST immer noch komplett auf dem Hauptrack und dem Hauptevent zu sehen waren.
In den Untertracks gab es -wenn ich mich recht erinnere- keine Events. Aber man konnte dort die Lautstärke regeln und auch effekte verarbeiten.
Es war auch kein Action im Spiel.

Ich hoffe, ich hab das halbwegs verständlich formuliert. Sowas ist immer schwer zu erklären.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-12-2017, 01:42 PM   #5
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 1,864
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
In dem Video hat der nun mehrere Untertracks erzeugt und alles irgendwie so geroutet, dass auf den einzelnen Spuren nur bestimmte Töne ankommen (wie ein Gate, oder so. Reagate ist aber nicht für Midi, sondern für audio, das war es also nicht.
auf jeden Fall sah das ganze dann so aus, dass die Midinoten und das VST immer noch komplett auf dem Hauptrack und dem Hauptevent zu sehen waren.
In den Untertracks gab es -wenn ich mich recht erinnere- keine Events. Aber man konnte dort die Lautstärke regeln und auch effekte verarbeiten.
Es war auch kein Action im Spiel.
Eventuell war es etwas Ähnliches wie das hier (verwendet aber Audio as Input-Quelle):

- https://www.youtube.com/watch?v=FCTyuIYszGs
- https://www.youtube.com/watch?v=ClIdXuqNGMs


Bei MIDI Noten als Input (mit VST Plugin nur am Haupt-Track) hört sich das ansonsten stark nach Routing von mehreren Audio-Ausgängen pro Plugin auf separate Tracks an ...

Last edited by solger; 08-12-2017 at 02:00 PM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 08-13-2017, 05:35 AM   #6
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo solger,
nein, das war es auch nicht.
Das sind ja audioevents. Dise Videos kenne ich.
Ich bin mir fast 100% sicher, dass da aus dem Haupttrack etwas geroutet wurde.
Eigentlich müsste bei den Untertracks dann das Audiosignal rauskommen.
in dem Tutorial wurden auch nicht das VST in jeden Track geladen.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-13-2017, 12:03 PM   #7
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 1,864
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Hallo solger, nein, das war es auch nicht. Das sind ja audioevents. Dise Videos kenne ich.

Ich bin mir fast 100% sicher, dass da aus dem Haupttrack etwas geroutet wurde.
Eigentlich müsste bei den Untertracks dann das Audiosignal rauskommen. in dem Tutorial wurden auch nicht das VST in jeden Track geladen.
Hallo Gerd,

habe jetzt nochmals nachgeschaut und meines Wissens nach gibt es grundsätzlich diese Möglichkeiten (je nach Anwendungsfall bzw. Anzahl der Audioausgänge, etc. vom Plugin):

1) Audio vom einem einzelnen Plugin über mehrere Audioausgänge auf separate Tracks routen (falls vom Plugin unterstützt)
2) Mehrere Plugins in einer FX Kette verwenden und für jedes Plugin einen eigenen Audio Pin-Out verwenden (der dann auf separate Tracks geroutet wird)
3) MIDI Daten vom Haupt-Track auf Unter-Tracks routen (mit Plugin dann auf jedem Untertrack)


Kann mir daher eigentlich nur mehr vorstellen, dass es etwas in diesem Video gewesen sein könnte: https://www.youtube.com/watch?v=FA7FKTiymig
Wie z.B. das Routing von mehreren Plugins über verschiedene Plugin Pin-Outs (zu sehen ab 6:15 im Video) ...

Last edited by solger; 08-13-2017 at 01:01 PM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 08-13-2017, 01:52 PM   #8
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

hallo Solger,
auch dein drittes Video kenne ich.
Das ist es auch nicht.

Ich habe heute noch mal mehrfach versucht, das hinzubekommen leider ohne Erfolg.
Auch eine längere Suche auf Youtube hat nichts gebracht.
Ich hatte das Video vor einigen Monaten zufällig entdeckt, aber leider nicht gepeichtert.
Was mich damals irgendwie vom Speichern abgehalten hat, war die Tatsache, dass in den Untertracks keine Events waren.
Ich kann aber auch nicht sagen, ob bei den Untertracks Audio, oder Midisignale ankamen.

Naja trotzdem danke für deine Hilfe. Evtl stoße ich per Zufall mal wieder auf das Tutorial.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-14-2017, 12:56 PM   #9
icke
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2013
Posts: 14
Default

Hey Gerd,

mit dem Video kann ich Dir leider auch nicht helfen.
Zu Deiner Aufgabenstellung fällt mir aber Folgendes ein (ein wenig aus dem Handgelenk, hab' den Musikrechner gerade nicht erreichbar):
Ich würde die MIDI-Daten per Send an weitere Tracks ausgeben, bei denen ich im Eingangs-FX einen MIDI-Notenfilter (ich denke, so etwas unter den JS-Plugins gesehen zu haben) jeweils so einstellte, daß er z.B. nur die Snare- oder Tomnoten durchließe. So müßten sich diese im jeweiligen Receive-Track zwar nicht editieren (das nur im Send-Track), aber bezüglich Mix- und Effektkette bearbeiten lassen.
Laß 'mal hören, ob das so jückelt, oder ob das bei Deinen Versuchen schon dabei war.

Gruß
M.
icke is offline   Reply With Quote
Old 08-14-2017, 02:46 PM   #10
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Das^^ klingt gut!

Gerd, hast Du da vielleicht was von "pizmidi"/"Insert Piz Here" gesehen? Da hab ich sowas mal entdeckt, ein Midi-Plugin, das bestimmte Noten auf bestimmten Midikanäle routet. Gugg mal hier: http://www.thepiz.org/plugins/

Peter
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-14-2017, 03:44 PM   #11
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo Peter,
danke für den Link. Ich hab mir den mal gespeichert.
Mal sehen, ob da was dabei ist.
Aber das was ich vorhabe, oder glaube gesehen zu haben, waren reine Reapersachen. Also nichts fremdes dabei.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 02:09 AM   #12
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Mir ist zwar immer noch nicht völlig klar, was Du machen willst, aber vielleicht war es das hier: MIDItoReaControlPath ?
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme

Last edited by Pet; 08-15-2017 at 05:15 AM.
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 04:45 AM   #13
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by icke View Post
Hey Gerd,

Zu Deiner Aufgabenstellung fällt mir aber Folgendes ein (ein wenig aus dem Handgelenk, hab' den Musikrechner gerade nicht erreichbar):
Ich würde die MIDI-Daten per Send an weitere Tracks ausgeben, bei denen ich im Eingangs-FX einen MIDI-Notenfilter (ich denke, so etwas unter den JS-Plugins gesehen zu haben) jeweils so einstellte, daß er z.B. nur die Snare- oder Tomnoten durchließe. So müßten sich diese im jeweiligen Receive-Track zwar nicht editieren (das nur im Send-Track), aber bezüglich Mix- und Effektkette bearbeiten lassen.
Laß 'mal hören, ob das so jückelt, oder ob das bei Deinen Versuchen schon dabei war.
Hallo Icke,
sorry habe dein Post erst eben entdeckt.
Genau das ist auch meine Idee bzw. Erinnerung.
Wenn ich einen Send auf alle Untertracks mache, und in den Sends nichts einstelle, also Audio 1/2 und Midi alle,dann müsste ich eigentlich ein audiosignal im Meter sehen UND ein Midisignal.
Ich sehe aber nur ein Audiosignal. Und zwar alle Drumteile und auf jedem Untertrack.
In JS gibt es einige FX mit denen man einzelne Noten rausfiltern kann.
Dazu müsste aber erst mal ein Midisignal ankommen.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 04:58 AM   #14
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by Pet View Post
Mir ist zwar immer noch nicht völlig klar, was Du machen willst, aber vielleicht war es das hier: MIDItoReaControlPath ?
Hallo Peter,
danke für diesen Hinweis. Das ist aber kein Link, oder?
Ich habe das aber im englischsprachigen forum gefunden
Das VST hab ich mir mal runtergeladen. Die Anleitung muss ich erst noch lesen (englisch, das dauert).
Ich glaube, dass das, oder etwas ähnliches auch schon mit Reaper als JS mit installiert wird.
Aber wie oben schon geschrieben. Bei mir kommen in den Untertracks ja nicht einmla die Midisignale an.
Noch einmal zum Verständnis.
Ich habe das Instrument im Haupttrack. (Untertracks müssen da noch gar nicht existieren). Die Aufnahme erfolgt auch auf dem Haupttrack.
Für das Mixen (Lautsärke, Panorama) der einzelnen Drumteile und evtl Bearbeiten z.B. Effekte (nicht editieren) benötige ich Untertracks.
So war es auch auf dem Tutorial zu sehen.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 05:29 AM   #15
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Das ist aber kein Link, oder?
Ups, Entschuldigung. Reapariert. Bin gerade von Firefox auf Vivaldi umgestiegen, da muß ich noch ein bißchen aufpassen...

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Für das Mixen (Lautsärke, Panorama) der einzelnen Drumteile und evtl Bearbeiten z.B. Effekte (nicht editieren) benötige ich Untertracks.
Sorry, ich verstehs immer noch nicht...wozu brauchst Du zusätzlich die MIDI-Events auf den Untertracks? Kannst Du nicht im VST auf dem Haupttrack im Pin-Out Feld (das mit Out3/4 usw., Du erinnerst Dich?) die Audios rausrouten und da die Effekte drauflegen? Und die jeweiligen Noten/Instrumente einzelnen MIDI-Kanälen zuordnen?

Ich muß das auch nicht verstehen. Aber ich erinner mich tatsächlich, hier mal was gelesen zu haben, dass das mit einem JS gemacht werden kann, da hast Du recht, ich finds bloß nicht mehr...ich such nochmal weiter.
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 08:40 AM   #16
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo Peter,
mich wundert es dass ich wohl der einzige bin, der dieses "Problem" hat.
Ich versuche die Sitution nochmals zu erklären.

Das Instrument/VST hat kein Multiout. Also für alle Drumteile nur einen einzigen Ausgang und der landet auf 1/2. somit funktioniert also das mit pin-out auch nicht.

jetzt spielt man die einzelnen Parts (Kick, snare etc.) alle in einem Track ein.
Da die einzelnen Instrumente eigenen Noten zugeordnet sind, kann man dies im Midieditor auch problemlos bearbeiten.

Vorteil dieses Recordings ist es, dass man Das Event z.B. sehr übersichtlich schneiden, kopieren etc. kann. Will man ein instrument in einem Event nicht haben, z.B. die Kick, dann löscht man die im Midi-Editor aus. Das hat vor- und Nachteile. Das ganze ist aber sehr übersichtlich, weil eben alles auf einem Track ist.

Einzelne Instrumente im Panorama verteilen funktioniert aber nicht, Auch Automationen funktionieren nicht und vieles mehr. Immer auf einzelne Drumteile bezogen.

Im Tutorial wurde nun irgendetwas, evtl war es ja auch Audio und kein Midi auf einzelne Untertracks geschickt. Weil dort aber das gesamte Drumkit ankommt, musste in dem Untertrack gefiltert werden. Wenn die Kick z.B. auf C1 liegt (Midinote 24),muss diese Midinote im Eingang des Untertracks rausgefiltert werden, damit man nur diese Kick hört. Evtl muss man da nochmals ein Routing machen, damit auch ein audio zu hören ist.

Die von Solger vorgeschlagenen Lösungen, waren das nicht. Hab ich auch alle schon ausprobiert.

Ich müsste mich schon sehr wundern, wenn ich das Tutorial falsch verstanden hätte. Aber möglich ist ja alles.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 09:21 AM   #17
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Also ich hab da mal ein bißchen rumprobiert und foldendes erreicht:
  • auf dem Haupttrack hab ich "JS: MIDI Route Note To Channel" eingefügt und (um bei Deinem Beispiel der Kick zu bleiben) Note 24 auf Kanal 1 eingestellt.
  • mit einer zweiten Instanz dieses Effekts im Haupttrack dann z.B. die Snare auf Kanal 2 usw.
  • im Untertrack 1 (Kick) mit Routing-Button "Receive" auf MIDI nur Kanal 1 gesetzt
  • bei Untertrack 2 (Snare) entsprechend.
So kommt auf "SUB 1" nur die MIDI-Kick an und auf "SUB 2" nur die MIDI-Snare usw..
Beim Aufnehmen hab ich dann allerdings jede Menge überflüssige Mididaten geliefert bekommen, da müsste man im Detail noch mal hinschauen.

Beim Testen hab ich übrigens noch ein VST-MIDI-Filter als Eingangs-Effekt in den SUBs verwendet, es geht aber auch ohne, ich wollte es nur erwähnen, weil es ein Freeware-Bundle ist mit tollen MIDI-Change-irgendwas-zu-irgendwas-anderem Plugins: J’s MIDI tools (freeware). Ich bin mir aber sicher, dass das mit Bordmitteln auch geht.

Schau mal, ob Dir das weiter hilft, bei mir hat's so funktioniert.

PS: um welches VST handelt es sich denn?
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 11:24 AM   #18
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

hallo Peter,
danke für die Arbeit.
Mit Kanälen zu arbeiten ist evtl eine Alternative. Das muss ich mal probieren.
Bei der Software handelt es sich um MPC-Essentials.
Das ist eine Software, die von Akai mit allen MPC geliefert wird.
Für die "großen" MPC's gibt es da auch ein Audiorouting mit mehreren Ausgängen.
Für die kleine MPC-Element und für die AKP-serie nur mit einem Ausgang.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 01:26 PM   #19
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

So kommt auf jeden Fall jeweils ein Einzelinstrument auf den "Untertracks" an. Du musst allerdings in jeden Track eine Instanz des VST laden.

Viel Spaß mit Deinem neuen Teil!
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-15-2017, 01:34 PM   #20
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by Pet View Post
So kommt auf jeden Fall jeweils ein Einzelinstrument auf den "Untertracks" an. Du musst allerdings in jeden Track eine Instanz des VST laden.

Viel Spaß mit Deinem neuen Teil!
Hallo Peter,
das ist ja eine der dreo Möglichkeiten, die solger schon aufgelistet hat.
Es gibt auch ein entsprechendes Video von Kenny.
Ist aber alles nicht das -was ich glaube- gesehen zu haben.

Irgend wann -vermutlich, wenn ich es gar nicht mehr benötige- finde ich das Tutorial vielleicht mal wieder.

Trotzdem danke für eure Mühe.
Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-17-2017, 04:55 PM   #21
icke
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2013
Posts: 14
Default

Hey Gerd,

jetzt hab' ich's 'mal ausprobieren können, und es geht folgendermaßen:

Track 1 enthält mein MIDI-Drumitem,
"Send"et an Track 2 mit der Einstellung: Pre-FX, Audio - keine, MIDI -Alle;
kann, muß aber nicht, im FX eine Drummaschine enthalten.

Track 2 ist dann im Receive automatisch ananlog dazu eingestellt,
(habe ich im Eingang - inaktiv gestellt, um Rauschen o.a. zu vermeiden)
hat in der FX-Kette zuerst "JS: MIDI Note Filter", zu finden in dem von Reaper angelegten Ordner "Alle Plugins - JS" im FX-einfügen-Dialog,
(habe ich z.B. auf Lowest Key - 38, Highest Key 38 für die Snare eingestellt)
dann die Drummaschine,
dann die Effekte, mit denen ich die Snare versehen will, also z.B. 'nen Flanger und 'nen Hall.

So kann ich meine Snare einzeln bearbeiten und (zu-)mischen (je nachdem, ob ich in 1 'ne Maschine laufen habe).

Um die unbearbeitete Snare in Track 1 mit Maschine zum verstummen zu bringen, habe ich sie kurzerhand verstimmt: in der FX-Kette vor die Drums aus obigem Ordner "JS: MIDI Transpose Notes" mit der Einstellung: Transpose - 64 (oder -64), Lowest 38, Highest 38.

Paßt das für Dich?

Gruß
M.

Last edited by icke; 08-17-2017 at 05:11 PM.
icke is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 07:07 AM   #22
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo Icke,
danke dir für deine Mühe.
Leider funktioniert das bei mir nicht.
Um Midi auf einzelne Tracks zu verteilen scheint man tatsächlich auf Prefader einstellen zu müssen.

Das habe ich gamacht.
-Drei Tracks angelegt.
-In Tack 1 MPC-Elements geladen.
-Dort nur zwei Töne eingespielt. Kick (C#2 = Midi 37), Snare (E2 =Midi 40)
-Nun von Track 1 auf Track 2 und Track 3 geroutet.
-Beides auf: Audi-kein; Midi-alle; Pre-FX;
-Jetzt kommen ausschließlich MIdi-Daten auf Track zwei und drei an.
-Dann in Track zwei JS MidiNoteFilter geladen und dort LowestKay und -HighestKay auf 37 gestellt.
-Das gliche mit Track drei aber Einstellung auf 40.
-Jetzt kommen die richtigen Midinoten dort an.
bis hierhin funktioniert auch alles.
Aber ich kann nichts zumischen. Es bleibt bei der bisherigen Lautstärke.
Auch Effekte funktionieren nicht auf Track zwei und drei.
Ich habe dann auch Testweise die Midi note 37 transponiert (-64)
Dann höre ich die die Kick gar nicht mehr.
Ich habe auch alle möglichen Audioroutings ausprobiert, fu

Im Endergebnis ist das Problem wie man midi-Routet zwar, lässt sich aber nicht weiter verarbeiten und auch nicht mixen.

Auch das Pni-out Feld habe ich bemüht. Ich kann zwar mehrere outs einstellen, in der Übersicht werden aber nicht mehr Kanäle daraus. es bleibt dort bei 2 Eing.2 Ausg.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 07:46 AM   #23
bobobo
Human being with feelings
 
bobobo's Avatar
 
Join Date: Oct 2014
Posts: 383
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
....
..
In JS gibt es einige FX mit denen man einzelne Noten rausfiltern kann.
Dazu müsste aber erst mal ein Midisignal ankommen.
Es gibt Plugins die nach der Tonerzeugung Midi einfach nicht durchlassen.
Da Midi weiterzu routen wird wohl nie zum ERfolg führen , es sein den Du routest das VOR dem Plugin.

z.B.
MT Powerdrums schmeist Mididaten danach weg

Sforzando lässt sie durch

auf dem o.a. seite http://www.thepiz.org/plugins/
gibt es auch einen MidiMonitor mit dem man sowas eruieren können sollte.
bobobo is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 08:12 AM   #24
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 1,864
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
... -Jetzt kommen die richtigen Midinoten dort an.
bis hierhin funktioniert auch alles.
Aber ich kann nichts zumischen. Es bleibt bei der bisherigen Lautstärke.
Auch Effekte funktionieren nicht auf Track zwei und drei. Ich habe dann auch Testweise die Midi note 37 transponiert (-64)
Dann höre ich die die Kick gar nicht mehr. Ich habe auch alle möglichen Audioroutings ausprobiert, fu

Im Endergebnis ist das Problem wie man midi-Routet zwar, lässt sich aber nicht weiter verarbeiten und auch nicht mixen.
Das Grundproblem ist ja, dass man nach den MIDI Daten auch irgendwo ein Instrument-Plugin braucht, um daraus Audio zu erzeugen: MIDI Input -> Plugin -> Audio Output

Wenn man nur die MIDI Daten auf andere Tracks routet, hat man auf diesen Receive-Tracks dann ja auch nur MIDI und kein Audio (zum Bearbeiten mit Audio Effekten).
D.h. um auf den Receive-Tracks aus den eingehenden MIDI Daten auch Audio zu erhalten, muss man diese MIDI Daten noch irgendwo durch ein Instrument-Plugin routen.
Z.B. mittels Plugin am Receive-Track:

Track 1: MIDI Item (Send an Track 2)
Track 2: MIDI Input (durch Receive von Track 1) -> [MIDI Note Filter Plugin] -> [Instrument-Plugin] -> Audio -> [Effekt-Plugins] ...


Wie es auch icke in seinem Beispiel schreibt: "... dann die Drummaschine (als Instrument-Plugin), dann die (Audio) Effekte" ...:
Quote:
Originally Posted by icke
... Track 2 ist dann im Receive automatisch ananlog dazu eingestellt, (habe ich im Eingang - inaktiv gestellt, um Rauschen o.a. zu vermeiden)
hat in der FX-Kette zuerst "JS: MIDI Note Filter", zu finden in dem von Reaper angelegten Ordner "Alle Plugins - JS" im FX-einfügen-Dialog, (habe ich z.B. auf Lowest Key - 38, Highest Key 38 für die Snare eingestellt)
dann die Drummaschine, dann die Effekte, mit denen ich die Snare versehen will, also z.B. 'nen Flanger und 'nen Hall.

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Auch das Pni-out Feld habe ich bemüht. Ich kann zwar mehrere outs einstellen, in der Übersicht werden aber nicht mehr Kanäle daraus. es bleibt dort bei 2 Eing.2 Ausg.
Bei einem Stereo-Plugin müsste man normalerweise mehrere Instanzen des gleichen Plugins in die FX-Kette laden und dann entsprechend verschiedene Pin-Outs je Plugin Instanz einstellen.
Analog zum Beispiel im Videolink in Post #7, wo mehrere Instanzen des ReaSamploMatic Plugins für die verschiedenen Drum Parts verwendet werden:

Track 1:
- Plugin Instanz #1 (für Kick) -> Pin Out 1/2
- Plugin Instanz #2 (für Snare)-> Pin Out 3/4
- usw ..

Track 2: (Audio) Receive von Track 1 - Pin Out 1/2

Track 3: (Audio) Receive von Track 1 - Pin Out 3/4

Last edited by solger; 08-18-2017 at 09:08 AM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 08:53 AM   #25
solger
Human being with feelings
 
solger's Avatar
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 1,864
Default

Quote:
Originally Posted by bobobo View Post
Es gibt Plugins die nach der Tonerzeugung Midi einfach nicht durchlassen.
Hier kann mann sich meistens mittels der Option MIDI Output -> Merges with MIDI Bus behelfen (siehe Screenshot): https://forum.cockos.com/showthread.php?t=189095

Zu erreichen ist diese Option z.B. direkt via Rechts-Klick auf den [2in 2out] Plugin I/O Routing Button.
Oder wenn man einen Links-Klink auf den [2in 2out] Button macht, dann im Plugin Pin Connector Fenster per Klick auf [I/O] rechts oben.

Last edited by solger; 08-18-2017 at 09:03 AM.
solger is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 09:29 AM   #26
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by solger View Post
Das Grundproblem ist ja, dass man nach den MIDI Daten auch irgendwo ein Instrument-Plugin braucht, um daraus Audio zu erzeugen: MIDI Input -> Plugin -> Audio Output

Wenn man nur die MIDI Daten auf andere Tracks routet, hat man auf diesen Receive-Tracks dann ja auch nur MIDI und kein Audio (zum Bearbeiten mit Audio Effekten).
Holle solger,
danke für deine Info. Das sehe ich auch inzwischen so. Midi alleine auf andere Tracks reicht wohl nicht. Da kann man ja nichts hören.

Quote:
Originally Posted by solger View Post
Wie es auch icke in seinem Beispiel schreibt: "... dann die Drummaschine (als Instrument-Plugin), dann die (Audio) Effekte" ...:
Ich habe den Post von Icke mindestens 10 mal aufmerksam gelesen.
Trotzdem offensichtlich nicht richtig gelesen.
Ich dachte, er hätte dann die Drummaschine in den ersten Track geladen.
Jetzt wo Du es nochmals schreibst, wird mir klar.
Man muss die Drummaschine in Track zwei und folgende laden.

Das Beispiel hatten wir ja schon ganz oben.

Ich habe inzwischen zweifel, ob ich das damalige Video, das ich hier angesprochen habe, tatsächlich richtig verstanden, oder zugeordnet habe.
Das "Problem" war zum Zeitpunkt des Anschauens des Tutorials ja nicht wirklich vorhanden.
Ich erinnere mich auch dunkel, dass da auch u.a. ReaGate verwendet wurde.
Und das hat mit Midi ja gar nichts zu tun.

Es scheint wohl so zu sein, dass ich die Drums im internen VST-Mixer mixen muss.

Danke an alle für die Mühe.
Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 11:01 AM   #27
icke
Human being with feelings
 
Join Date: Aug 2013
Posts: 14
Default

... ich dachte, ich hätte das mit meiner Absatzgestaltung verdeutlicht (manchmal macht's 'ne fortgeschrittene Textformatierung schon übersichtlicher...) - erster Absatz Inhalt und Einstellungen von Track 1, zweiter Absatz dsgl. von Track 2. Daher auch das "kann, muß aber nicht enthalten" für die Maschine in Track 1, denn ich kann das ja für jede beliebige Note (Trommel) oder Notengruppe (z.B. alle Toms) mit Track 3, Track 4 etc. weiterführen, dann brauche ich in Track 1 ggf. kein Schlagzeug-VSTi mehr, wenn ich alle Trommeln zur Einzel- / Gruppenbearbeitung verroutet habe.

Natürlich brauchst Du für jeden Receive-Track ein VSTi in der (out-)FX-Kette; auch ein MIDI-Item in Track 1 macht ja ohne VSTi-Plugin keinen Lärm. Nachteil ist der Ressourcenverbrauch durch viele Plugins, Vorteil ist neben einer Einzelbearbeitung, die Du im VST-internen Mixer so wahrscheinlich nicht machen kannst (oder kannst Du dort Instrumente einzeln mit Effekten versehen?), daß Du ja auch z.B. aus unterschiedlichen Drumsets so ganz einfach Dein ganz persönliches Set zusammenstellen kannst (die Basstrommel aus dem Techno-Set mit der Schnarrtrommel aus dem Country-Set und dazu die Rototoms aus dem Reggae-Set, ganz zu schweigen von den Becken des TR-808 etc.).

In meinem Aufbau siehst Du nun (im Arrangierfenster) in Track 1 das MIDI-Item. Wenn Du dort wie oben angedeutet KEIN VSTi für "unbearbeiteten" Sound geladen hast, hat dieser Track auch keinen Lautstärkeausschlag [is' dat ansteckend?]. Die anderen Tracks sehen leer aus, da sie keine Items enthalten, sie empfangen aber MIDI-Events und geben sie auch aus (in meinem Beispiel nur Note 38, wäre bei Dir 40), allerdings ohne VSTi in der FX-Kette nur ins Nirvana, mit einem VSTi von diesem (evtl. über nachgeschaltete Plugins) auf den Audiobus (Master), was man jeweils am Levelmeter im Trackbedienfeld erkennen kann.

Das Ausblenden der Snare in meinem Track 1 geht wahrscheinlich auch eleganter, ich fand nur auf die Schnelle keinen "alles außer"-Filter, daher habe ich durch Transponieren in einen Bereich, in dem mein Drum-Plugin keine Trommeln hat oder außerhalb des Bereichs zulässiger MIDI-Notenwerte (<0, >127) eine Sounderzeugung verhindert.

-

Es kommt mir gerade noch der Verdacht, daß Du vielleicht Deine Noten über MIDI-OUT an das (wenn ich das richtig verstanden habe) externe Akai ausgeben willst. Dann kannst Du natürlich nicht die Mixmöglichkeiten von Reaper nutzen, sondern höchstens mit MIDI-Controller-Werten, die den Akai-internen Mixer (?) ansteuern, arbeiten. Dazu müßtest Du für Einzelbearbeitung / -steuerung die Noten auf unterschiedliche MIDIkanäle verteilen, wie von Peter vorgeschlagen.

Oder reden wir immer noch alle haarscharf aneinander vorbei?

Wenn's Dir hilft, könnte ich Dir auch mein Beispiel als .rpp geben.

Gruß
M.

Last edited by icke; 08-18-2017 at 11:59 AM.
icke is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 11:58 AM   #28
bobobo
Human being with feelings
 
bobobo's Avatar
 
Join Date: Oct 2014
Posts: 383
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Und das hat mit Midi ja gar nichts zu tun.

VETO !

Reagate erzeugt optional MidiNoten wenn es anschlägt.
Könnte also durchaus was damit zu tun haben.

Sowas wird z.B. verwendet um bestimmte Noten durch per MidiSignal angesteuerte Sampler/Plugins zu unterstützen.
Das geht wohl bei standalone Tracks für Snare oder so recht gut.
bobobo is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 12:12 PM   #29
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo Icke,
Quote:
Originally Posted by icke View Post
... ich dachte, ich hätte das mit meiner Absatzgestaltung verdeutlicht (manchmal macht's 'ne fortgeschrittene Textformatierung schon übersichtlicher...)
Nein Du hast das schon deutlich gemacht. Das Problem lag an mir. Ich habe mich so auf das routing und das JS-Midi-Tone etc. konzentriert, dass ich da nicht ordentlich gelesen habe.

Quote:
Originally Posted by icke View Post
Oder reden wir immer noch alle haarscharf aneinander vorbei?
Nein. Wir sind uns da schon einig.
Ich route ja schon seit Jahren.
Allerdings multitimbal. Kontakt5, Battery, Sampletank, Miroslav Philharmoniks.

Die Drums hab ich -früher- auch immer auf einzelne Tracks geroutet. Wobei mein Schlagwerk eigentlich immer extrem einfach gehalten ist.

Daher bin ich vor längerem auch dazu übergegangen, "das HauptSchlagzeug" in nur einem Track einzuspielen.

Ich kann natürlich auch mit den Pads des Akai MPK-mini über Battery die Drums einspielen und sogar routen, wollte aber doch lieber Elements nutzen.
Dort kann man übrigens auch vershciedene Samples unterschiedlicher Drums laden.

Über den mixer von Essentials kann man auch Effekte laden. Wenn ich das richtig sehe, sogar externe. (muss ich aber erst noch austesten.) Aber der externe Mixer ist ehrlichgesagt, nicht das Gelbe vom Ei.

Zu meiner Verwirrung kam es eigentlich, weil ich mit meiner MPC Element gar keine Mididaten ausgeben kann (zumindest nicht so ohne weiteres.) Wenn man dort die Pats (in der Software) nutzen will, dann bekommt man über die DAW nur Audiodateien und auch nur in einem Track (und mit Latenz).
Aufnehmen muss man dann in der Akai-Software Essentials und die Daten exportieren und in reaper importieren. Lt Auskunft von Akai ist das auch gar nicht anders gewünscht.

In dem Zusammenhang bin ich dann auf das Tutorial gestoßen.

Naja lange Geschichte.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-18-2017, 12:17 PM   #30
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by bobobo View Post
VETO !

Reagate erzeugt optional MidiNoten wenn es anschlägt.
Könnte also durchaus was damit zu tun haben.

Sowas wird z.B. verwendet um bestimmte Noten durch per MidiSignal angesteuerte Sampler/Plugins zu unterstützen.
Das geht wohl bei standalone Tracks für Snare oder so recht gut.
Ja ich hab das gesehen. Da muss man unten "Send midi on......) aktivieren.
aber die Töne werden mit Lowpass und Highpass rausgefiltert, wenn ich das richtig sehe (also audio).
Damit muss ich mich auch nochmals auseinandersetzen.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-19-2017, 02:27 AM   #31
bobobo
Human being with feelings
 
bobobo's Avatar
 
Join Date: Oct 2014
Posts: 383
Default

Hier mal ein Ansatz dafür
http://www.bobobo.de/reaper/retrigger.zip

Eine zusammengemixte Drumspur (Kick Snare Toms und Hihat) wird
auf drei Track geroutet auf denen dann jeweils Kick Snare und Hihat
per ReaEQ und ReaGate rausgefiltert wird und das jeweilige Ergebnis
(Midi Signale aus Reagate) auf eine mit ReaSamplomaticInstrumenten
(und etwas ReaVerbate zum Verwischen) belegte Spur geroutet (nur Midi)
wird.
bobobo is offline   Reply With Quote
Old 08-19-2017, 03:58 AM   #32
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by bobobo View Post
Hallo bobobo,
Danke für die Info.
Für drums die mit ReaSamplOmatic5000 erzeugt werden, gibt es ein Video von Kenney.
Da kann man ja ganz einfach die einzelnen Instrumente Routen.
Quote:
Originally Posted by bobobo View Post
z.B.
MT Powerdrums schmeist Mididaten danach weg
Das kann man unter Einstellungen (rechts unten) mit "Midi on" (links unten) ändern.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-19-2017, 07:44 AM   #33
VinodXAgent
Human being with feelings
 
Join Date: Nov 2013
Location: Hamburg
Posts: 742
Default

Hallo Gerd,
JS:Midi Note Filter, auf dem receiving track vor dem Sounderzeuger.
Vinod
VinodXAgent is offline   Reply With Quote
Old 08-19-2017, 10:09 AM   #34
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Quote:
Originally Posted by VinodXAgent View Post
Hallo Gerd,
JS:Midi Note Filter, auf dem receiving track vor dem Sounderzeuger.
Vinod
Hallo Vinod,
Genauso wird es auch hier öfter beschrieben.
Das bedeutet aber, dass ich den Sounderzeuger in mehreren Tracks laden muss.
Das will ich ja nicht.
Ich will.
Ein Track mit einmal Sounderzeuger und den Midinoten, aber die einzelnen Noten auf verschiedene Tracks mixen etc.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-21-2017, 05:38 AM   #35
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Ein Track mit einmal Sounderzeuger und den Midinoten, aber die einzelnen Noten auf verschiedene Tracks mixen etc.
Das wird wohl nix. MPC Essentials ist eine Ein-Track Version, also nicht "multitimbral", da musst Du wohl upgraden.
Quelle 1: http://www.noterepeat.com/products/a...-of-the-plugin

Hier wird beschrieben, dass Du den 16 Pads Midikanäle zuordnen kannst, die Du dann wie oben geschrieben, rausrouten kannst auf die Untertracks. Mit Essentials musst Du in jeden Track eine Instanz des VST laden, dass dann auf dem jeweiligen Kanal empfängt.

Quelle 2: http://www.noterepeat.com/products/a...onal/keyboards

Gruß,
Peter
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Old 08-21-2017, 07:40 AM   #36
Vollgerd
Human being with feelings
 
Vollgerd's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: Monnem
Posts: 752
Default

Hallo Peter,
danke für die links.
Das ist aber nicht so, wie es im ersten Moment scheint.
Mann kann keine Kanäle für die einzelnen Pads vergeben.
Was da gezeigt wird (mit Kanal 10) ist das Setup des MPK-mini.
Dort kann man einstellen, dass die Pads alle über Kanal 10 Mididaten senden.
Man kann auch einen anderen Kanal wählen, aber immer nur für alle Pads zusammen.
Das ist insofern sinnvoll, dass man auf den Keyboardtasten (Kanal 1) keine Drums hört. Also nur eine Trennung zwischen Keys und Pads.

In jeden Track ein Essentials laden, ist das gleiche, wie oben schon mehrfach beschrieben. Man muss dann aber auch die gleichen Samples laden.

Upgraden auf die MPC-Software (für multitimbral) ist auch so ne Sache.
Ich glaube, das wird gar nicht angeboten.

Zudem ist die MPC-Software (essentials ist ja nur eine abgespeckte Version), mehr für DJ gedacht, die u.U. ganz ohne DAW arbeiten wollen. In essentials bzw. MPC-Software ist ja eine Art DAW eingebaut.

Will man mutlitimbral arbeiten, dann kann man ja auch Battery verwenden. Da sind halt die Pads in der Software nicht enthalten.
Oder man kauft den Grooveagent von Steinberg. Der ist auf jeden Fall vielseitiger als essentials. (Braucht man aber leider einen Dongle)

Ich suche ja schon länger nach etwas ähnlichem wie den Groovagent. Der GroovagentSE würde schon reichen, der ist auch bei Cubase dabei, kann als VST aber nicht in anderen DAW geladen werden.

Gruß
Gerd
Vollgerd is offline   Reply With Quote
Old 08-21-2017, 07:48 AM   #37
Pet
Human being with feelings
 
Pet's Avatar
 
Join Date: Nov 2015
Location: Germany
Posts: 918
Default

Quote:
Originally Posted by Vollgerd View Post
Mann kann keine Kanäle für die einzelnen Pads vergeben.
Ups, stimmt...
__________________
If the v5 Default Theme is too bright for you take a gander at my mod of it: Default v5 Dark Theme
Pet is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -7. The time now is 04:09 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.